Grundschule

Herzlich Willkommen auf der Grundschulseite der Bardoschule Fulda

Der Grundschulzweig der Bardoschule ist eine zweizügige Grundschule im Fuldaer Stadtteil Neuenberg. Ca. 170 Schülerinnen und Schüler besuchen zur Zeit unsere Grundschule.

Über die ganz unten aufgeführten Links erhalten Sie weitere Informationen über unsere Grundschule.

Informationen zum neuen Schuljahr 2012/13

 Liebe Schülerinnen und Schüler!   Sehr geehrte Eltern!

Mit Beginn des neuen Schuljahres wurden zwei neue Klassen 1 eingeschult. Wir begrüßen unsere Schulneulinge herzlich und wünschen ihnen für ihre Schulzeit alles Gute.

Unsere neuen Klassen 1a und 1b

1a-20121b-2012

 

Mit dem neuen Schuljahr freuen wir uns außerdem, dass Frau Bug nach ihrem Erziehungsurlaub wieder ihren Dienst an der Bardoschule aufgenommen hat. Sie wird die Klasse 2a als Klassenlehrerin führen und ich wünsche ihr an dieser Stelle einen guten und erfolgreichen Weidereinstieg an unserer Schule.

Außerdem konnten wir mit Beginn des Schuljahres Frau Heitz und Herrn Plur fest an unsere Schule binden, worüber wir uns sehr freuen. Auch für die Schule bedeutet dies einen deutlichen Zuwachs an Kontinuität in unserer Arbeit.

 

Voraussichtlich während der letzten Augustwoche (27.08. - 31.08.2012) und der ersten Septemberwoche (03.09. - 07.09.2012) finden die Elternabende an der Bardoschule statt. Hierzu erhalten Sie von Ihrer Klassenlehrerin/Ihrem Klassenlehrer noch nähere Informationen.

Da an jedem Abend immer mehrere Klassen ihren Elternabend durchführen werden, möchte ich Sie auf die Parkproblematik aufmerksam machen und diese bei der Berechnung der Anfangszeit des Elternabends zu berücksichtigen.

Sollte in Ihrer Klasse die Wahl des Elternbeirats anstehen, bitte ich Sie, über eine eventuelle Wahrnehmung dieses Amtes nachzudenken. Die Aufgabe des Elternbeirats ist für das Schulleben von enormer Wichtigkeit. Neben organisatorischen Aufgaben vertritt der Klassenelternbeirat die Interessen der Elternschaft im Schulelternbeirat und gestaltet in diesem Gremium aktiv das Schulleben mit.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern ein gutes, anregendes und erfolgreiches Schuljahr 2012/2013 mit und an unserer Schule.

 

Mini-Marathon 2012

Im Rahmen des diesjährigen Fulda-Marathons findet am Sonntag, den 02.09.2012, wieder ein sogenannter Mini-Marathon für Schülerinnen und Schüler der Grundschule über 4,2 km Länge statt. An diesem Lauf beteiligt sich die Bardoschule selbstverständlich, wie im letzten Jahr, aktiv. Alle aktiven Läufer und Läuferinnen treffen sich gegenüber des Satdioneingangs am 02.09.2012, bereits um 7.50 Uhr. Dort werden die Zeitmessgeräte(Transponder) ausgehändigt. Der Start wird um 8.30 Uhr sein. Nähere Informationen sowie den Streckenverlauf finden Sie bei www.fulda-marathon.de. Ich wünsche allen Teilnehmern der Bardoschule viel Erfolg.

 

 

 

Hanauer Marionettentheater zu Gast in der Bardoschule

Nach einem Generationenwechsel gastierte am Donnerstag, den 03. Mai 2012, das „Hanauer Marionettentheater“ wieder einmal an unserer Schule. Das Marionettentheater besitzt eine sehr lange Tradition und befindet sich mittlerweile in der neunten Generation in Familienbesitz der Familie Richter.

Aufgeführt wurde das Stück „Der goldene Schlüssel“, welches von der Mutter das Puppenspielers Roland Richter geschrieben wurde.

Die Schülerinnen und Schüler wurden durch das Spiel sofort verzaubert und folgten ihm sehr aufmerksam und bisweilen auch sehr tatkräftig. Schließlich mussten sie ja dem Kasper helfen, den Enkel des Königs, der in Gefangenschaft des bösen......   Aber halt!

Zu viel soll nicht verraten werden. Schließlich kann man sich den Inhalt auch erzählen lassen oder selbst einmal das Stück ansehen.

Auf jeden Fall faszinierte der Puppenspieler mit seinem sehr anschaulichen Spiel nicht nur die kleinen Zuschauer. Besonders erwähnenswert sind zum Beispiel die Umbaupausen, bei denen die Zuschauer direkt - und vom Puppenspieler erklärt - miterleben, wie so eine Bühne aufgebaut ist und umgebaut wird. Außerdem erhielten alle Kinder im Anschluss an das Theaterstück die Gelegenheit, die Bühne von hinten zu betrachten und mit ihr auch sämtliche eingesetzten Marionetten und Kulissen. Mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen beantwortete Herr Richter sämtliche Fragen rund um das Marionettentheater.

Für alle bleibt der Besuch so in sehr guter und schöner Erinnerung und alle waren sich einig, dass das Hanauer Marionettentheater bestimmt nicht zum letzten Mal an unserer Schule zu Gast sein durfte.

Mehr zum Hanauer Marionettentheater findet man im Internet unter: www.hanauer-marionettentheater.de

03052012385.jpg

 Gebannt und gespannt lauschte die gesamte Grundschulgemeinde dem Puppenspiel! (Klicken für weitere Bilder!)

 

 

Feierliche Eröffnung des Trampolins auf dem Grundschulhof

IMG_0986.JPG
Endlich wird das Trampolin eröffnet. Die Vorfreude spiegelt sich in den Gesichtern

Nach insgesamt einem halben Jahr Planung und Wartezeit konnte am Dienstag, den 24.04.2012, unser neues Bodentrampolin auf dem Grundschulhof eingeweiht werden.

Seit November lag das Trampolin als Bausatz im Keller der Bardoschule. Der Winter und der Kalte Frost ließen einen Einbau nicht zu. Also brauchten wir viel Geduld. In den Osterferien konnte dann endlich mit dem Ausschachten der Sprunggrube und dem Einbau begonnen werden. Nachdem während der ersten Schulwoche auch die letzten Feinarbeiten erledigt wurden, war es endlich so weit.

Unser Schulhoftrampolin wurde mit einer kleinen Feier eröffnet.

IMG_0981.JPG

Herr Aschenbrücker durchtrennt symbolisch das Band und gibt das Trampolin zum Springen frei.

In jedem Klassenraum sowie direkt neben dem Trampolin hängen Plakate mit den Regeln zum Springen.

Vor allen Dingen Spaß und Freude soll das Trampolin bringen. Um dies sicherzustellen dürfen alle Kinder höchsten zu weit hüpfen und das auch nur 15 Mal, damit lange Wartezeiten vermieden werden.

Nach den ersten Wochen sind Lehrer wie Schüler sehr zufrieden mit dem Umgang mit dem neuen Spielgerät und wir wünschen uns für die Zukunft noch viele schöne Pausen mit vielen freudvollen Sprüngen.

IMG_0983.JPGEndlich !!!!! 

(für weitere Fotos auf das Bild klicken!)

 

 

 

Bardo-TAG (Talent-Aufbau-Gruppe) siegt bei Vergleich in der Gellingshalle

Zum zweiten Mal nahm unsere TAG am 16.03.2012 an einem Wettkampf der TAG's aus Stadt und Landkreis Fulda teil. Dank außergewöhnlicher sportlichen Leistungen gewannen unsere 3.- und 4.- Klässler deutlich.

Hier ein Bericht von Janne Hoffmann aus der Klasse 4b:

Der TAG-Wettkampf

Nachdem wir uns umgezogen hatten ging es mit der ersten Disziplin los. Es war der Hindernislauf. Dort musste man 3-mal in einen Kreis werfen. Zunächst musste man über einen Kasten springen, unter  einem Kasten drunter durch krabbeln usw.. Eine weitere Schwierigkeit war rückwärts über eine Bank  laufen, bei der Hälfte sich drehen und bis zum Ende der Bank laufen. Eine weitere Schwierigkeit war Himmel und Hölle. Und zum Schluss der Disziplin spurtete man von einem Medizinball zum anderen Medizinball, und das fünfmal. Dies ging auf Zeit. Die nächste Übung war Turnen: Bocksprung, Bodenturnen und Balancieren. Eine weitere Disziplin war der Hürdenlauf  über Kartons, die vierte Disziplin war Weitwurf, und zum Schluss ergingen wir uns noch im Weitsprung.

Dann schließlich kam das Hütchenabwerfspiel, in dem wir besonders überlegen waren. Dort wurden vier Hütchen aufgestellt. Es spielten immer zwei Mannschaften gegeneinander. Jede Mannschaften musste versuchen die Hütchen des Gegners abzuwerfen und wenn man selber abgeworfen wurde musste man auf die Bank und warten bis ein Gegner abgeworfen war. Erst dann dufte man wieder aufs Spielfeld.  Zum Schluss kam noch der Achtminutenlauf  und dann wurde es spannend denn es begann die Siegerehrung.      

Bei der Siegerehrung saßen alle Teammitglieder hintereinander auf dem Hallenboden und waren gespannt. Als erstes wurde die Hattenhofschule genannt. Sie belegte den 6. Platz (11 Punkte). 5. wurde die Rauschenbergschule (11 Punkte). Mit 19 Punkten kam die Bonifatiusschule auf den 4. Platz. Die Don-Bosco-Schule (20 Punkte) wurde dritter und bekam einen Fußball ( der nicht doppt ). Den zweiten Platz erkämpfte sich die Fliedetalschule mit 22 Punkten. Sie durfte einen Volleyball in Empfang nehmen. Erster wurde die Bardoschule mit 28 von 30 möglichen Punkten. Sie bekam als Preis einen Fußball. Trainerin Miriam Reiprich-Scholl nennt als ,,Erfolgsrezept“, dass die Kinder hoch motiviert und fleißig geübt hatten. Gleich in der Halle benutzten die Schüler ihren neuen Ball, abgeholt wurden sie von freiwilligen Eltern.

Ein Foto aller Sieger nach dem Wettkampf:

TAG 2012

Hi.v.l.n.re.: Maximilian Kropp, Christian Thomas, Henry Wiegand, Janne Hoffmann, Shekiera Martinez, Marius Zentgraf, Zoe McGilfray, Lisa Scholl.

Kniend: Lara Hosbach, Chantal Lacis, Yasmin Sadaoui, Greta Maus. Liegend: Enya Özgür

 

 

Vorlesewettbewerb der Grundschule im Schuljahr 2011/2012

Kleine Leser ganz groß

Wie bereits in den vergangenen Schuljahren richtete der Grundschulzweig der Bardoschule auch im laufenden Schuljahr einen Vorlesewettbewerb in den Klassenstufen 2, 3 und 4 aus.

Dabei ermittelten die Schüler aller teilnehmenden Klassen selbst während der letzten Wochen ihre jeweiligen besten Vorleserinnen beziehungsweise Vorleser. Über zuvor im Deutschunterricht erarbeitete Kriterien bewerteten die Schülerinnen und Schüler ihre Sieger selbst. Als Kriterien dienten beispielsweise das deutliche und flüssige Vorlesen, die richtige Betonung oder der Augenkontakt zu den Zuhörern.

Schließlich erhielten am Montag, den 05.03.2012, nun die besten Leser der Klassen Gelegenheit, ihr „Lesekönnen“ vor der gesamten Grundschulgemeinde unter Beweis zu stellen. Gekonnt trugen die sechs Klassensieger ihre Beiträge vor und zogen durch ihr betontes Lesen die Schülerschaft in ihren Bann.

Alle Grundschulkinder hörten aufmerksam und mit Begeisterung zu. So wurde die Absicht des Wettbewerbs, den Schülerinnen und Schülern das Lesen als Freizeitbeschäftigung näher zu bringen, voll erfüllt. Darüber hinaus sollte durch die intensive Beschäftigung mit einem Buch die Lesekompetenz gesteigert sowie Phantasie und die Vorstellungskraft der Kinder angeregt werden.

Die Sieger der einzelnen Klassen wurden für ihre Leistungen mit Buchpreisen belohnt, die großzügiger Weise von der Buchhandlung Uptmoor in Fulda gespendet wurden.

Vorlesen 2012

Die sechs Klassensieger nach dem Lesen mit ihren gewonnenen Preisen.
Stehend v.l.n.r.: Jonas Weber (4b), Tom Gutermuth (4a),Greta Maus (3a).
Kniend v.l.n.r.: Alisha Senger(3b), Emil Eichenberg (2b), Robert Samann (2a).

(Für weitere Fotos klicke das große Bild!)

 

 

 

 

Musikalischer Adventsnachmittag

des Grundschulzweigs der Bardoschule

 

Am Mittwoch, den 14.12.2011, beging die Schulgemeinde des Grundschulzweigs der Bardoschule einen festlichen Musiknachmittag und stimmte sich so auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein. Fas schon traditionell wirkten alle Klassen der Grundschule, bereichert durch Solisten, mit und gestalteten so ein stimmungsvolles und abwechslungsreiches Programm.

 

Adventsfeier 2011

 

Für das Publikum, welches vorwiegend aus Eltern, Großeltern und Geschwister bestand, sollten die Darbietungen einen Gegenpol zur oft hektischen und stressigen Adventszeit darstellen und so ein Innehalten ermöglichen. Die Schülerinnen und Schüler präsentierten heitere wie besinnliche Beiträge, die mit viel Sorgfalt durch die Lehrerinnen und Lehrer einstudiert wurden.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Grundschulleiter Martin Aschenbrücker übergab dieser mit Freude das Mikrofon an Richard Götz, Maximilian Kropp. Madleen Keck und Sophia Scholl aus den Klassen 4a und 4b. Die Viertklässler  führten im Folgenden mit gut vorbereiteten Ansagen und Überleitungen gekonnt durch das Programm.

Eröffnet wurde die Feier von der Flötengruppe der Bardoschule unter der Leitung von Frau Patricia Lind mit den Liedern „Rudolf, The Reindeer“, „In Excelsis Deo“ und „Alle Jahre wieder“. Das Gedicht „Wenn es dunkel wird im Haus“, vorgetragen durch die Kinder Malene und Tim aus den Klassen 1a, stimmte auf die Zuhörer auf die bevorstehende Zeit ein. Wie Tiere den Weihnachtsabend verbringen könnten, besang die Klasse 1a im Anschluss mit ihrem heiteren Lied „Wisst ihr, was die Frösche am Weihnachtsabend machen“.

Mit dem Gedicht „Der Bratapfel“ beschrieb die Klasse 1b das spannngsvolle Herstellen advent- bzw. weihnachtlicher Köstlichkeiten.

Die Klassen 2a und 2b sangen anschließend das traditionelle Adventslied „Es ist für uns eine Zeit angekommen“ und wiesen so auf die Bedeutung der Vorbereitung auf Weihnachten hin. Dabei konnten die Zweitklässler mit sehr schönem Chorgesang überraschen. Besonders hervorzuheben waren die Sologesänge von Jan ... und Rubia Wehner.

Nach flüssig vorgetragenen Gedichten durch Kinder der Klasse 2a erfreute sich das Publikum am Klavierspiel von Janne Hoffmann aus der Klasse 4b mit seinem Stück „Romantic Love“.

Was der Nikolaus so das ganze Jahr über macht, wenn er nicht gerade Kindern eine Freude macht, führten Rubia Wehner und Fabian Weisbäcker aus der Klasse 2b in einem gespielten Gedicht vor. Elisa Hofmann, Lena Obel und Axin Yavsan stellten in dem Gedicht „Das wäre wirklich wunderbar“ kindliche Weihnachtswünsche dar.

Mit einem musikalischen Solobeitrag stellte Sara Hofmann an der Geige mit dem Lied “Vom Himmel hoch“ ihr Können unter Beweis.

Mit viel Freude besangen darauf die Klassen 3a und 3b  die Freude und die Spannung der Vorweihnachtszeit mit dem Lied „Dicke, rote Kerzen“.

Greta Maus, Jule Beerendonk und Yasmin Sadaoui trugen im Anschluss gekonnt die Gedichte „Aufgeregtes Weihnachtssprüchlein“ und „Der allererste Abendstern“ vor, Maret Rammrath und Alisha Senger spielten die Lieder „Was soll das bedeuten“ und „Wir sagen euch an, den lieben Advent“ auf dem Klavier in kunstgerechter Art und Weise vor.

Mit dem Lied „Weihnachten in aller Welt“ machte die Klasse 4a sehr anschaulich auf die unterschiedlichen Traditionen und Weihnachtsbräuche in den verschiedensten Regionen der Erde aufmerksam.

Darauf begeisterten Lara Hosbach an der Harfe mit „Alle Jahre wieder“ und Frieda Herchenhain an der Flöte mit „Weihnachten ist nicht mehr weit“ das Publikum.

Wie spannend das Warten aufs Christkind sein kann und zu was die Phantasie der Kinder im Traum in der Lage sein kann, zeigte die Klasse 4b in dem Stück „ Ein märchenhafter Weihnachtstraum“. Schließlich bekommt man nicht alle Tage Frau Holle, Maria und Josef, Weihnachtswichtel und Engel gleichzeitig in seinem Zimmer zu Besuch.

Einen feierlichen Abschluss bildete das Vorspiel der jüngsten Bläserklasse des Realschulzweigs der Bardoschule mit den Stücken „Jingle Bells“ und „Up On The Housetop“ unter Leitung von Christian Brehl.

Damit endete eine sehr gelungene Veranstaltung, auf der sich die Grundschule als funktionierende Gemeinschaft präsentierte. Die Lehrer und Lehrerinnen Herr Plur, Frau Stanzel, Frau Frank, Frau Kovarna, Frau Nent, Frau Heitz, Frau Linder und Herr Risch trugen hierzu durch ihr großes Engagement aktiv bei, ohne das wäre ein solches Programm in seiner Vielfalt an Beiträgen und Teilnehmern nicht möglich gewesen. Am Schluss bedankte sich Herr Aschenbrücker bei den Moderatorinnen sowie auch bei dem Publikum, welches durch aufmerksames Zuhören die Beiträge der Schülerinnen und Schüler in hohem Maße würdigte.

 

 

Erfolg für die Klasse 4b der Bardoschule beim Fußballturnier

Mit sehr gutem Erfolg schnitt am Mittwoch, den 09.03.2011, die Mannschaft der Klasse 4b bei der Vorrunde des Kreisentscheides der vierten Klassen ab. Nach einer schulinternen Ausscheidung hatten sich Jungen und Mädchen der 4b durchgesetzt und für die Teilnahme am Kreisentscheid qualifiziert.

Nun konnte die Vorrunde in der eigenen Halle ohne Niederlage gewonnen werden. Nachdem die acht Spielerinnen und Spieler sich innerhalb der Gruppe souverän durchgesetzt hatten, wurde es im Finale gegen die Grundschule Bronnzell richtig eng. Nach einem 3:3 musste das Siebenmeterschießen entscheiden, welches mit 2:1 gwonnen wurde.

Für die Bardoschule spielten: Jaki Winter, Maxi Weisbäcker, Devran Demir, Sophia Strobel, Anna-Lena Schroll (hi.v.li.n.re.). Thilo Bley, Dejan Milenkovski, Max Voortmann (vo.v.li.n.re.)
Fußball WK V Bardo

 

 

 

Vorlesewettbewerb der Grundschule im Februar 2011

Stolz präsentieren die von den Klassen gekürten Sieger des Lesewettbewerbs ihre Preise.

Mehr Informationen dazu unter Besondere Veranstaltungen unten.

Vorlesewettbewerb 2010/11

Die sechs Klassensieger nach dem Lesen mit ihren gewonnenen Preisen.

Stehend v.l.n.r.: Richard Götz (3a), Marc Zentgraf (4a), Christian Thomas (3b).

Kniend v.l.n.r.: Jonas Flache (2a), Alisha Senger (2b), Dejan Milenkowski (4b)